Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden
Q-Navigator
Quick-Navigator:
Suche:

Der Markt Egloffstein ist stolz auf seine Feuerwehr


Als einer der ersten Feuerwehren in Bayern finanzierte und baute der Feuerwehrverein Egloffstein eine eigene Photovoltaikanlage auf den von der Marktgemeinde zur Verfügung gestellten Dächern. Die Erlöse der 26,77 kWp großen Anlagen werden zweckgebunden für Anschaffungen und den Bedarf der Egloffsteiner Feuerwehr verwendet.

Mit der Anlage werden ca. 12600 kg Co2 Emissionen pro Jahr vermieden. Die Firma Siegfried Förtsch aus dem Egloffsteiner Ortsteil Bieberbach bekam im letzten Jahr den Auftrag zum Bau und zur Installation Photovoltaikanlage, nachdem der Egloffsteiner Marktgemeinderat der Errichtung durch die Feuerwehr zugestimmt hatte.

Neben der auf dem gleichen Grundstück im letzten Jahr errichteten Hackschnitzelheizung für das Schul- und Rathausgebäude und der auf dem Schuldach angebrachten Photovoltaikanlage ist dies ein weiterer Schritt zu einer umweltfreundlichen Energieversorgung auf Gemeindeebene freut sich Bürgermeister Stefan Förtsch. Der momentan im Markt Egloffstein durch Photovoltaikanlagen produzierte Strom reicht theoretisch aus, um 160 Einfamilienhäuser mit elektrischer Energie zu versorgen.

Demnächst soll der Ertrag der Anlage mit einem Solardisplay für alle interessierten Bürger sichtbar gemacht werden.





  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung